Wie der MTV Braunschweig den deutschen Nachwuchshandball fördert

MTV Braunschweig Der Handballsport gehört zu den wenigen sportlichen Aktivitäten, die zumindest zu einem gewissen Grad mit dem Fußball mithalten können. Bezüglich der Erfolge auf internationaler Ebene gibt es in jedem Fall nichts zu meckern, denn auf der Weltrangliste belegt der DHB den ersten Platz. Doch damit das so bleibt, ist es wichtig, Talente von jung auf zu fördern und ein Verein, dem das sehr am Herzen liegt, ist der MTV Braunschweig. Als Verein der 3. Liga sind die finanziellen Mittel zwar begrenzt, aber dennoch wird eine Menge investiert, um jungen Talenten eine Zukunft im Handball zu bieten. Wie das im Spezifischen aussieht, wollen wir Ihnen zeigen. „Wie der MTV Braunschweig den deutschen Nachwuchshandball fördert“ weiterlesen

Der Chemnitzer FC gastiert beim 1. FC Lokomotive Leipzig im Bruno-Plache-Stadion

1. FC Lokomotive Leipzig Wenn am Samstag die beiden ehemaligen DDR-Oberligisten 1. FC Lokomotive Leipzig und Chemnitzer FC aufeinandertreffen, dürfte das Interesse an der Regionalliga Nordost ganz besonders groß sein. Denn obwohl beide Vereine mittlerweile in der Viertklassigkeit verschwunden sind, bewegen beide Klubs noch große Fanmassen. Nicht ohne Grund wird diese Partie dann auch am morgigen Tag ab 14 Uhr live beim MDR gezeigt. „Der Chemnitzer FC gastiert beim 1. FC Lokomotive Leipzig im Bruno-Plache-Stadion“ weiterlesen

Den Breitensport nachhaltig fördern

DFB Ganz gleich, dass jeder Fußballfan in Deutschland sicherlich den ein oder anderen Profiverein unterstützt: der Breitensport und Amateursport muss nachhaltig gefördert werden. Denn die finanzielle Diskrepanz zwischen dem Profisport und der Basis scheint immer weiter auseinander zu gehen. Während es in den Profiligen um Millionenbeträge geht, haben viele Amateurvereine nicht nur in der jetzigen Zeit echte finanzielle Sorgen. Wenn hier keine Hilfe aus der Politik oder Wirtschaft kommt, kann es ganz schnell vorbei sein mit der Sportlichkeit auf dem Bolzplatz. Ein Überblick. „Den Breitensport nachhaltig fördern“ weiterlesen

Wie geht es in den Regionalligen weiter?

DFB Für den deutschen Profifußball scheint vorerst eine Lösung gefunden worden zu sein. Ab dem Wochenende 16./17. Mai wird die Spielzeit 2019/20 fortgesetzt. Zwar müssen die Fans der Fußballklubs draußen bleiben, doch es darf unter Einhaltung von Hygieneregeln gespielt werden. Ob dabei ein regulärer Spielbetrieb möglich ist, muss jeder für sich selbst entscheiden. Zumindest haben die 36 Profiteams ihre jeweiligen Quarantäne-Stätten bezogen, um sich nicht mit dem Corona-Virus zu infizieren. „Wie geht es in den Regionalligen weiter?“ weiterlesen

Bei Abstimmung über Saisonfortsetzung wurde Rot-Weiss Esssen überstimmt – Abbruch wird wohl folgen

SC Rot-Weiss Essen Am Mittwoch kamen die Vertreter der Vereine in der Regionalliga West in einer Videokonferenz zusammen, um sich über den weiteren Verlauf der Saison 2019/20 abzustimmen. Dabei stimmten 16 der 18 Klubs für einen sofortigen Abbruch der Saison. Dies auch in Hinblick darauf, dass aufgrund der Corona-Krise alle Großveranstaltungen bis zum 31. August untersagt worden sind. Darunter würden nämlich auch die noch ausstehenden Regionalligapartien fallen. Die endgültige Entscheidung über einen Abbruch wird jedoch erst im Mai in enger Abstimmung mit den anderen Regionalverbänden fallen. „Bei Abstimmung über Saisonfortsetzung wurde Rot-Weiss Esssen überstimmt – Abbruch wird wohl folgen“ weiterlesen

Sport und Spiel in Zeiten erhöhter Gesundheitsrisiken

DFB Beim Sport gelten bestimmte Hygieneregeln. In Zeiten erhöhter Gesundheitsrisiken im Zusammenhang mit Viren und Bakterien kommt es darauf an, sich selbst sowie andere Sportfans zu schützen und dadurch die Verbreitung von Viren zu stoppen. Die Befolgung gewisser Schutzmaßnahmen ist deshalb von besonderer Bedeutung. „Sport und Spiel in Zeiten erhöhter Gesundheitsrisiken“ weiterlesen

Der Wuppertaler SV hat weitere Abgänge zu verzeichnen

Wuppertaler SV Der Kaderumbau beim angeschlagenen Regionalligisten Wuppertaler SV geht weiter. So wurden nun auch die Verträge mit Yusa Alabas, Ufumwen Oase und Danny Kierath aufgelöst. Dabei wird Kierath direkt in die USA zu seiner Familie zurückkehren. Nach einer hartnäckigen Verletzung am Schambein hat der offensive Mittelfeldspieler zu keiner Zeit beim WSV sein volles Leistungsvermögen abrufen können. Seit Sommer kommt er gerade einmal auf 87 Spielminuten in der Regionalliga West, da hatten sich die Verantwortlichen weit mehr erhofft. „Der Wuppertaler SV hat weitere Abgänge zu verzeichnen“ weiterlesen

Der FC Wegberg-Beeck möchte in die Regionalliga

FC Wegberg-Beeck Die Mittelrheinliga wird gegenwärtig vom FC Wegberg-Beeck angeführt. Die Mühlenstädter von der niederländischen Grenze haben großes vor und wollen im Sommer in die Regionalliga West zurückkehren, nachdem sie im vergangenen Jahr nur knapp gegen den SV Bergisch Gladbach 09 gescheitert waren. Damit in dieser Saison nichts schief geht, wurde in der Winterpause noch einmal der Kader verstärkt. So gaben die Vereinsverantwortlichen die Verpflichtung von Meik Kühnel und Yannick Filipovic bekannt. „Der FC Wegberg-Beeck möchte in die Regionalliga“ weiterlesen

Cheftrainer Uwe Wegmann muss mit seinem Assistenten Kevin Siegfanz beim FC Memmingen gehen

FC Memmingen 1907 Der FC Memmingen steckt aktuell mittendrin im Abstiegskampf der Regionalliga Bayern. Nach 18 Spielen haben die Mannen um Kapitän Lukas Rietzel gerade einmal 18 Punkte auf ihrem Konto. Und auch wenn der derzeitige 14. Tabellenplatz zum Klassenerhalt reichen würde, beträgt der Abstand zum Schlusslicht VfR Garching gerade einmal drei Punkte. Wohl aus diesem Grund hat sich die Vereinsführung in dieser Woche entschieden, den bisherigen Trainer Uwe Wegmann samt seinem Co-Trainer Kevin Siegfanz von ihren Aufgaben zu entbinden. „Cheftrainer Uwe Wegmann muss mit seinem Assistenten Kevin Siegfanz beim FC Memmingen gehen“ weiterlesen

Der FC Rot-Weiß Erfurt trennt sich von Trainer Thomas Brdaric

FC Rot-Weiß Erfurt Noch am Montag hatten sich beim Fußball-Regionalligisten FC Rot-Weiß Erfurt die Vereinsgremien und allen voran Geschäftsführer Michael Krannich hinter ihren Trainer Thomas Brdaric gestellt und ihm das Vertrauen ausgesprochen. Am gestrigen Mittwoch war dann jedoch die Schonzeit vorbei, der 44-Jährige wurde mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben entbunden. „Der FC Rot-Weiß Erfurt trennt sich von Trainer Thomas Brdaric“ weiterlesen